Hinter den Kulissen geht es weiter

Noch hat die Cohn-Scheune coronabedingt geschlossen, aber hinter den Kulissen wird weiterhin gearbeitet und alles für die Wiedereröffnung vorbereitet. Auch die Herausgabe eines neuen Sammelbandes, mit neuen Forschungsergebnisse zur Geschichte der Familie Cohn, ist in Arbeit. Die Rotenburger Rundschau berichtet in ihrer Serie „Verwaiste Orte“ darüber:

Rotenburger Rundschau „Verwaiste Orte“ vom 27.02.2021

Hier geht es zum virtuellen Rundgang.

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar 2021

Am morgigen Mittwoch, den 27. Januar, ist internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust 2021. Die Gedenkveranstaltung des Bundestages wird live übertragen. Als Gastrednerinnen werden die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Dr. h. c. Charlotte Knobloch, und die Publizistin Marina Weisband dabei sein. Hier geht es zur Gedenkveranstaltung: Gedenkveranstaltung des Bundestages

Antisemitismus in der NS-Zeit: Das Beispiel der Rotenburger Familie Cohn

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar 2021 arbeiten die Schüler des Ratsgymnasiums an Projekten zum Thema „Antisemitismus 2.0“. Dazu hat das Ratsgymnasium den folgenden Film auf Youtube zur Verfügung gestellt, in dem Professor Inge Hansen-Schaberg die Geschichte der Familie Cohn zusammenfasst.

Antisemitismus in der NS-Zeit: Das Beispiel der Rotenburger Familie Cohn